Brottöpfe

Keramik und Holz –

die ideale Materialkombination

 

Damit Du möglichst lange Freude daran hast, ist es wichtig, einige Hinweise zu beachten.

☞ Standort

Brot will und muss atmen.

Stelle den Brottopf auf einen möglichst kühlen, aber freien Platz, damit die Luftzirkulation nicht beeinträchtigt wird. Aber bitte keinesfalls in einen Schrank, in eine Ecke, zur Heizung, in Herdnähe oder auf einen Platz mit direkter Sonneneinstrahlung ausrichten. Bei durchschnittlicher Zimmertemperatur von 18-20°C hält sich das Brot lange frisch und bleibt bis zum letzten Scherzl ein Genuss.

☞ Brotsorten

Generell kannst Du alle Brot- und Brötchensorten gleichzeitig lagern. Sollte es Dir jedoch zu weich werden, backe es kurz vor Genuss nochmal knusprig auf. Knäckebrot, Zwieback und Laugengebäck wird auf jeden Fall weich, zudem zieht Salziges Wasser.

☞ Brotlagerung

Lege Dein Brot immer ohne Verpackung, ohne Papier oder Plastiktüte in den Brottopf. Gerne kannst Du Biobaumwolltaschen extra für Brot verwenden. Bitte das ofenfrische Brot erst auskühlen lassen und das eingefrorene Brot erst auftauen lassen, bevor es in den Brottopf kommt. Angeschnittenes Brot am besten mit der Schnittseite nach unten lagern.

☞ Reinigung

Brotreste und Krümel beschleunigen in Deinem Brottopf die Schimmel- und Bakterienbildung enorm. Reinige ihn am besten wöchentlich.

Entferne nach jedem Brotwechsel alle Krümel und Reste.
Bedecke den Boden mit Tafel-Essig und gebe ein Glas kaltes Wasser dazu.
Wische und reibe nun den Brottopf kräftig mit dem Essigwasser aus und schütte es anschließend weg, oder benutze es noch für Kalkflecken im Bad.
Nicht mit klarem Wasser nachspülen!
Reibe stattdessen den Brottopf trocken und lass ihn anschließend ca. eine Viertelstunde offen, damit er austrocknen kann.

☞ Holzdeckel

Jeder Deckel wird passgenau für deinen Topf aus Massivholz gefertigt. Um ein starkes Verwerfen des Holzes zu verhindern, wird jeder Deckel mit 2 Schwalbenschwanz-Gratleisten verbunden. Das Holz atmet und arbeitet, das bedeutet es kann (trotzdem) passieren, dass der Deckel bei starker Feuchtigkeit wackelt. 

Bestellst Du mit einem farblich passenden Steinknauf, so ist dieser mit einer nicht sichtbaren Schraube in Verbindung mit Epoxidharzkleber fest im Holz verankert.

Dein Holzdeckel wird an der Ober- und Unterseite mit Kunos Naturöl-Siegel der Firma Livos behandelt, so bleibt das Holz atmungsaktiv.

Der Eigengeruch des Hartöls verfliegt restlos nach ca. 4 Wochen (ca. 3 Wochen nach Erhalt). In dieser Zeit härtet das Öl auch noch komplett aus. Das bedeutet für Dich, dass Du Deinen neuen Brottopf bitte nicht gleich in Betrieb nehmen solltest. Idealerweise lässt Du den Deckel an einem Ort mit konstantem, trockenem, luftigem aber nicht zu heißem Klima ruhen.

☞ Auffrischung

Nach längerer Benutzung bei Bedarf den Deckel einfach mit einem leicht feuchten Tuch abwischen.

Bei starker Fleckenbildung (Rotwein, Tomatensauce,…):

∙ schleife die betreffende Stelle mit einem 180er Schleifpapier in Faserrichtung ab

∙ nehme idealerweise ein Hartöl und verfahre nach der Anleitung des Herstellers.

Zur allgemeinen Pflege und Auffrischung des Deckels kannst Du jederzeit das mitgelieferte Reinigungs- und Pflegeset der Firma Livos verwenden, Anwendung siehe Hersteller.

☞ Versand & Versandkosten

Um den ca. 5 kg schweren Brottopf möglichst sicher zu verschicken, verwende ich ein Box-in-Box-System. Den Brottopf wickele ich in einige Schichten Packpapier, dieser wird gut gepuffert in einen zweiwelligen Karton gesetzt. Dieser Karton  wird wiederum rundum gepuffert in einen größeren zweiwelligen Karton gesetzt. Du bekommst ein großes Paket mit den Maßen 60x60x50cm geliefert.

Pakete müssen den freien Fall von über einem Meter Höhe aushalten, das erfordert einige Schichten an Verpackungsmaterial.  Der Umwelt zuliebe achte ich dabei nach Möglichkeit auf Recycling und/oder Wiederverwendung.

Insgesamt ergibt sich ein Gesamtgewicht von gut 10 kg, die Verpackungs- und Versandkostenpauschale beträgt daher innerhalb von Deutschland 29 € und innerhalb der EU 45 €.

Du kannst den Brottopf auch freilich im [hantwerck] abholen (lassen). 

 


 

Jedes Stück wird frei auf der Töpferscheibe gedreht und per Hand glasiert.

So entstehen charmante, feine Nuancierungen in Form, Größe und Farbe.

100% Hantwerck mit viel ❤️ in Regensburg handgemacht!

Mehr #handmade geht nicht!

 

Gerne entwerfe und gestalte ich Deinen Wunschbrottopf!