Papa Becher

30,00 

H ca. 7,5cm – ø ca. 6cm – 150g – 100ml

Verfügbar bei Nachbestellung

Kategorien: ,

Papa

Ein Becher für Papa

Espresso, Schnaps, Ingwershots oder Blümchen fühlen sich darin sehr wohl

Ein besonderes Geschenk, nicht nur zum Vatertag für Deinen Papa, Opa,

oder Deinen frisch zum Vater gewordenen Kollegen, Bruder, Sohn.

 

  •  außen, bis auf die oberen ca. 2 cm Sahne matt glasiert
  •  innen und Rand oben in Lakritz glänzend glasiert
  •  der glänzende Rand besteht aus echtem Gold
  •  spülmaschinengeeignet, aber bitte nicht in die Mikrowelle stellen

 

Dein Vater, Opa oder Kollege mag es etwas ausgefallener? Dann schau dir doch unsere Giraffen Becher an! Oder würde Dir das Produkt auch für Deine Mama gefallen? Dann erhälst Du ihn hier.

 


 

Jedes Stück wird frei auf der Töpferscheibe gedreht und per Hand glasiert.

So entstehen charmante, feine Nuancierungen in Form, Größe und Farbe.

100% Hantwerck mit viel ❤️ in Regensburg handgemacht!

Mehr #handmade geht nicht!

 

100% hantwerck

So wird’s gemacht:

  1. Jedes einzelne Stück wird frei auf der Töpferscheibe aus Steinzeugton gedreht.
  2. Über Nacht dürfen sie unter einer Folie vorsichtig etwas trocknen und fester werden. 
  3. Am nächsten Tag wird die endgültige Form durch das Abdrehen gegeben. 
  4. Bei Bedarf kämen nach dem Abdrehen die Henkel und (angarnierten) Verzierungen an die Stücke.
  5. Nun nochmal eine Nacht unter Papier vorsichtig weiter trocknen und dann ohne Abdeckung ca. eine Woche lang ganz durchtrocknen lassen. 
  6. Sobald die Produkte knochentrocken sind, dürfen sie in den Ofen zum 1. Brand (Schrühbrand) geschlichtet werden und bei ca. 950°C gebrannt werden.
  7. Zwei Tage später ist der Ofen soweit abgekühlt, dass er ausgeräumt werden kann.
  8. Danach werden sie für den Glasurbrand vorbereitet, d.h. scharfkantige Brösel werden abgeschliffen, Staub abgepustet, die Böden werden eingewachst, die Glasuren werden aufgerührt.
  9. Jetzt wird jedes Stück einzeln von Hand glasiert und überschüssige Glasur vom Boden abgewischt.
  10. Ist der große Ofen behutsam voll gesetzt, so dass ca. ein Fingerbreit zwischen allen Stücken frei ist, werden sie ein 2. Mal bei ca. 1250°C dichtgebrannt.
  11. Zwei Tage später ist der Ofen soweit abgekühlt, dass er wieder ausgeräumt werden kann.
  12. Bei Bedarf werden die Böden abgeschliffen.
  13. Die Stücke sind nun – je nach Bedarf – bereit für die Goldränder und/oder Decal. Diese werden einzeln behutsam mit dem Pinsel gezogen bzw. aufgerakelt.
  14. Anschließend werden die Geschirrstücke ein 3. Mal in den Ofen gesetzt und bei ca. 800°C gebrannt.
  15. 1,5 Tage später ist der Ofen soweit abgekühlt, dass die Schätze ausgeräumt werden können.
  16. Endlich fertig und bereit für den Offline- und Onlineshop!

Das könnte dir auch gefallen …