Töpfern auf der Scheibe: Grundkurs für Einsteiger

©Christophorus Verlag GmbH/Freiburg

Kennen Sie das? Sie lesen einen kurzen Text oder gleich ein ganzes Sachbuch und denken sich „Ach, hätte ich das alles nur vorher gewusst...“. Ich bin mir sicher, so wird es vielen Lesern nach Emily Reasons Werk „Grundkurs für Einsteiger – Töpfern auf der Scheibe“gehen.

Als gelernte Scheibentöpferin mit dreijähriger Berufsausbildung und erfahrene Töpferkursleiterin weiß ich, dass es leichter aussieht, als es tatsächlich ist. Das Töpfern auf der Scheibe. Es gibt viele kleine Handgriffe, welche zu einem guten Gelingen beitragen. Kennen Sie diese nicht, sind sie schneller geneigt Ihr neues Hobby aufzugeben.

Sie spielen mit dem Gedanken, sich das Drehen beizubringen und sind glücklicher Besitzer einer eigenen Töpferscheibe? Oder haben Sie schon angefangen, merken aber, dass es nicht so recht funktioniert? Dieses Buch wird Ihnen helfen!

Inhaltlich thematisiert es Alles was Sie zum Töpfern auf der Scheibe wissen müssen. Was ist Ton überhaupt und wie wird daraus Keramik? Welche Werkzeuge brauchen Sie in Ihrer Werkstatt zur Bearbeitung? Welche Techniken sind wichtig und wie können Sie Ihre fertigen Stücke glasieren und brennen. Ein gaballtes Einsteigerwissen auf 128 Seiten.

Sehr gut verständlich wird es mittels Farbfotos und Schritt-für-Schritt-Erklärungen. Im Hauptteil ist keine einzige Seite, auf der eine Detailaufnahme oder ein Galeriebild der jeweiligen Technik fehlen würde.

Emily Reason hat Ihren Grundkurs so gegliedert, wie wir Profis auch tagtäglich arbeiten. Ton Vorbereiten, Zentrieren, Drehen, und Abdrehen. Danach erster Brand, Glasieren und zweiter Brand. Sie beschreibt jeden einzelnen Schritt fachlich kompetent. Sogar die wichtigen Sicherheitshinweise, ein Glossar und Anleitungen zur Herstellung praktischer Helfer fehlen nicht.

Selbst ich konnte mir beim Durchlesen Anregungen holen, wie ich zum Beispiel die Fingerhaltung beim Hochziehen des Tones meinen Kursteilnehmern noch besser erklären könnte.

Eine Besonderheit bei diesem Buch stellt die Schnellsuche bei den neun Projekten dar. So schlagen Sie beispielsweise die Seite 45 auf um sich an das „Projekt: ovale Auflaufform“ ranzuwagen und finden auf der gleichen Seite unten farbig hinterlegt, folgende Informationen zum Nachschlagen: Zentrieren Seite 26, Einen Zylinder drehen Seite 29, Praktische Helfer selbst gemacht (Schaumfstoffscheibe) Seite 119 Das erleichtert Ihnen, auch während des Arbeitens, ein schnelles Finden der aktuell gebrauchten Techniken.

Wie Sie wahrscheinlich ahnen, bin ich begeistert von Emily Reasons Publikation, welche hervorragend durch Wiebke Krabbe übersetzt wurde. Ich empfehle sie jedem, der dieses wunderbare Handwerk autodidaktisch lernen möchte.

Wenn Sie aber zu denjenigen gehören, denen das Studieren eines guten Sachbuches zu trocken und einseitig ist, empfehle ich Ihnen zusätzlich zum Probieren den Besuch von Drehkursen beim Töpfer Ihres Vertrauens bevor Sie sich eine eigene Töpferwerkstatt einrichten!


Bestellbar beim Buchhändler um die Ecke oder gleich hier .